Mit aller Macht IGS?

Ausgabe vom 20.11.2021
Seite 18


Nun wurden Informationsveranstaltungen abgehalten und Flyer für viel Geld gedruckt und verteilt und die Teilnahme an der Abstimmung zur Zukunft einer IGS fiel doch eher dürftig aus. Könnte es sein, dass viele Eltern nicht teilgenommen haben, da sie ahnten, dass ohnehin mit aller Macht eine IGS in Stadtoldendorf umgesetzt werden soll, ganz unabhängig vom Ergebnis? (Und auch unabhängig von der „Attraktivität“ des Standortes) Denn siehe da: Wieder einmal beweist die Politik ihr Desinteresse an der Bürgermeinung. Das Ergebnis der Abstimmung ist eindeutig, die Herren Schünemann und Buberti treten dies aber mit Füßen. Die Untertanen sind den Herren wohl zu dumm zur „richtigen“ Entscheidung?

Cora Rabke

Bevern